069 : 迷妄を離れる道そのものなく

 

 

SERIES ≫  無限定に相対する写像 / 射影配景における切断の意味 ” 華麗な罠 ” ( 2018 )

 

 

ARTWORK_069_up

 

CLICK UP ! 「 Opus II, Rettung Ovidischer Opfer, Erstes Intermezzo ( Schaukel )」
Erstes Intermezzo series Rettungen ovvidischer Opfer
Radierung und Aquatinta
Max Klinger ( 1879 )

 

 

 

 

ARTWORK : 069 「 迷妄を離れる道そのものなく 」

 

 

シュトラウス : 交響詩 ツァラトゥストラは こう語った < ニーチェに従って自由に >
( ニーチェ :「 ツァラトゥストラは こう語った 」 より )

 

凝視 崇拝 経験 疑い 理解 絶望
舞踏の歌 夜の彷徨い人の歌 ( 舞踏讃歌 情熱 満たされたあこがれ )
自然の動機
畏怖の動機 あこがれの動機 信仰のテーマ
生の衝動の動機
情熱の主題 嫌悪の動機 疑いの動機
舞踏の動機

ニーチェに従って自由に

1. 序奏( 序説 )/ 日の出
2. 世界の背後を説く者について
3. 大いなるあこがれについて
4. 喜びの そして苦しみの情熱について ( 喜びと情熱について )
5. 墓場の歌
6. 学問について
7. 病より癒え行く者 ( 快癒に向かう者 )
8. 舞踏の歌
9. 夜の彷徨い人 ( 流離い人 ) の歌

 

 

Richard Georg Strauss : Sinfonische Dichtung, Also sprach Zarathustra.
< frei nach Friedrich Wilhelm Nietzsche >
Tondichtung für grosses Orchester Op.30, TrV 176.
( aus Also sprach Zarathustra von Nietzsche )

 

 

Schauen, Anbeten, Erleben, Zweifeln, Erkennen, Verzweifeln.
Das Tanzlied, Nachtwandlerlied ; Tanzhymnus, Leidenschaft, erfüllte Sehnsucht.

Naturmotiv.
Schauer-motiv, Sehnsuchtsmotiv, Glaubensthema.
Lebenstriebmotiv.
Leidenschaftsthema, Ekel-mot, Zweifel-motiv.
Tanzmotiv.

frei nach Friedrich Wilhelm Nietzsche.

1. Einleitung ( Vorrede )/ Sonnenaufgang
2. Von den Hinterweltlern
3. Von der großen Sehnsucht
4. Von den Freuden-und Leidenschaften
5. Das Grablied
6. Von der Wissenschaft
7. Der Genesende
8. Das Tanzlied
9. Nachtwandlerlied

 

 

 

 

8. 舞踏の歌

 

 

自然の動機

畏怖の動機

信仰のテーマ

生の衝動の動機 解き放たれ

舞踏の動機

嫌悪の動機 疑いの動機

情熱の主題

あこがの動機

 

 

8. Das Tanzlied

 

Naturmotiv.

Schauer-motiv.

Glaubensthema.

Lebenstriebmotiv.

Tanzmotiv.

Ekel-motiv, Zweifel-motiv.

Leidenschaftsthema.

Sehnsuchtsmotiv.

 

 

Richard Georg Strauss : Sinfonische Dichtung, Also sprach Zarathustra.
< frei nach Friedrich Wilhelm Nietzsche >
8. Das Tanzlied, Tondichtung für grosses Orchester Op.30, TrV 176.
( aus Also sprach Zarathustra von Nietzsche )

 

 

 

 

ARTWORK_069_under

 

CLICK UP ! 「 Aus dem Zyklus ” Vom Toter, Erster Teil ” : Kind 」
From the Cycle ” On Death Part I ” : Child
Radierung und Aquatinta auf Papier ; Etching and aquatint on paper
Max Klinger ( 1879 )
Current location : Albertina

 

 

 

 

ニーチェ : 「 ツァラトゥストラは こう語った 」 第2部 / 舞踊の歌

 

…… 泉を捜していると 思いがけなく木々と茂みにかこまれた静かな緑の草地に出た
そこに 少女たちが互いに踊っていた
ツァラトゥストラは やさしい様子で少女たちに近づき このように言った

…… 美しい踊り子たちよ
わたしが小さな神をすこし無理に起こしても
わたしを悪く思わないでおくれ ……

…… このわたしが 彼の踊りのために歌を歌ってやろう
わたしの歌は 重力の魔を嘲る舞踊の歌だ
この重力の魔こそ わたしにとって
最高で最強の悪魔人々の言うところの ” この世の主だ ” ……

…… 童神が 少女たちと一緒に踊ったとき ツァラトゥストラが歌ったのが つぎの歌である

…… おお ” 生 ” よ わたしは さきごろ おまえの眼をのぞきこんだ
すると わたしは 底知れぬ深みのなかに沈んで行くかと思われた
しかし お前は 黄金の釣り針で わたしを引き上げてくれた ……

…… ” 知恵 ” は ” 生 ” と同じ眼を持ち 笑いを持ち 黄金の釣り竿まで持っている
この二人が これほど似ているからといって わたしには どうすることもできないことだ ……

…… ああ お前は再び眼をあけた わたしの最愛の ” 生 ” よ
そして わたしは再び底知れぬ深みの中に沈んで行くかと思われた ……

…… おお ツァラトゥストラ わたしは知っています
あなたが まもなく このわたしを この ” 生” を 見捨てようと考えていることを ……

…… そうだと わたしは 躊躇いながら答えた

…… しかし お前も知っているはずだ

…… わたしは 彼女の耳にあることをささやいた

…… おお ツァラトゥストラ あなたは それを知っておいでなの 知る者は誰もいないのに ……

 

 

Friedrich Wilhelm Nietzsche : Also sprach Zarathustra, Ein Buch für Alle und Keinen.
Zweiter Teil. Also sprach Zarathustra / Das Tanzlied

 

Eines Abends ging Zarathustra mit seinen Jüngern durch den Wald; und als er nach einem Brunnen suchte, siehe, da kam er auf eine grüne Wiese, die von Bäumen und Gebüsch still umstanden war: auf der tanzten Mädchen miteinander. Sobald die Mädchen Zarathustra erkannten, ließen sie vom Tanze ab; Zarathustra aber trat mit freundlicher Gebärde zu ihnen und sprach diese Worte:
»Laßt vom Tanze nicht ab, ihr lieblichen Mädchen! Kein Spielverderber kam zu euch mit bösem Blick, kein Mädchen-Feind.
Gottes Fürsprecher bin ich vor dem Teufel: der aber ist der Geist der Schwere. Wie sollte ich, ihr Leichten, göttlichen Tänzen feind sein? Oder Mädchen-Füßen mit schönen Knöcheln?
Wohl bin ich ein Wald und eine Nacht dunkler Bäume: doch wer sich vor meinem Dunkel nicht scheut, der findet auch Rosenhänge unter meinen Zypressen.
Und auch den kleinen Gott findet er wohl, der den Mädchen der liebste ist: neben dem Brunnen liegt er, still, mit geschlossenen Augen.
Wahrlich, am hellen Tage schlief er mir ein, der Tagedieb! Haschte er wohl zuviel nach Schmetterlingen?
Zürnt mir nicht, ihr schönen Tanzenden, wenn ich den kleinen Gott ein wenig züchtige! Schreien wird er wohl und weinen – aber zum Lachen ist er noch im Weinen!
Und mit Tränen im Auge soll er euch um einen Tanz bitten; und ich selber will ein Lied zu seinem Tanze singen:
Ein Tanz- und Spottlied auf den Geist der Schwere, meinen allerhöchsten großmächtigsten Teufel, von dem sie sagen, daß er ›der Herr der Welt‹ sei.« –
Und dies ist das Lied, welches Zarathustra sang, als Kupido und die Mädchen zusammen tanzten:

In dein Auge schaute ich jüngst, oh Leben! Und ins Unergründliche schien ich mir da zu sinken.
Aber du zogst mich mit goldner Angel heraus; spöttisch lachtest du, als ich dich unergründlich nannte.
»So geht die Rede aller Fische«, sprachst du; »was sie nicht ergründen, ist unergründlich.
Aber veränderlich bin ich nur und wild und in allem ein Weib, und kein tugendhaftes:
Ob ich schon euch Männern ›die Tiefe‹ heiße oder ›die Treue‹, ›die Ewige‹, die ›Geheimnisvolle‹
Doch ihr Männer beschenkt uns stets mit den eignen Tugenden – ach, ihr Tugendhaften!«
Also lade sie, die Unglaubliche; aber ich glaube ihr niemals und ihrem Lachen, wenn sie bös von sich selber spricht.
Und als ich unter vier Augen mit meiner wilden Weisheit redete, sagte sie mir zornig: »Du willst, du begehrst, du liebst, darum allein lobst du das Leben!«
Fast hätte ich da bös geantwortet und der Zornigen die Wahrheit gesagt; und man kann nicht böser antworten, als wenn man seiner Weisheit »die Wahrheit sagt«.
So nämlich steht es zwischen uns dreien. Von Grund aus liebe ich nur das Leben – und, wahrlich, am meisten dann, wenn ich es hasse!
Daß ich aber der Weisheit gut bin und oft zu gut: das macht, sie erinnert mich gar sehr an das Leben!
Sie hat ihr Auge, ihr Lachen und sogar ihr goldnes Angelrütchen: was kann ich dafür, daß die beiden sich so ähnlich sehn?
Und als mich einmal das Leben fragte: Wer ist denn das, die Weisheit? – da sagte ich eifrig: »Ach ja! die Weisheit!
Man dürstet um sie und wird nicht satt, man blickt durch Schleier, man hascht durch Netze.
Ist sie schön? Was weiß ich! Aber die ältesten Karpfen werden noch mit ihr geködert.
Veränderlich ist sie und trotzig; oft sah ich sie sich die Lippe beißen und den Kamm wider ihres Haares Strich führen.
Vielleicht ist sie böse und falsch, und in allem ein Frauenzimmer; aber wenn sie von sich selber schlecht spricht, da gerade verführt sie am meisten.«
Als ich dies zu dem Leben sagte, da lachte es boshaft und machte die Augen zu. »Von wem redest du doch? sagte es, wohl von mir?
Und wenn du Recht hättest – sagt man das mir so ins Gesicht! Aber nun sprich doch auch von deiner Weisheit!«
Ach, und nun machtest du wieder dein Auge auf, oh geliebtes Leben! Und ins Unergründliche schien ich mir wieder zu sinken. –
Also sang Zarathustra. Als aber der Tanz zu Ende und die Mädchen fortgegangen waren, wurde er traurig.
»Die Sonne ist lange schon hinunter«, sagte er endlich; »die Wiese ist feucht, von den Wäldern her kommt Kühle.
Ein Unbekanntes ist um mich und blickt nachdenklich. Was! Du lebst noch, Zarathustra?
Warum? Wofür? Wodurch? Wohin? Wo? Wie? Ist es nicht Torheit, noch zu leben? –
Ach, meine Freunde, der Abend ist es, der so aus mir fragt. Vergebt mir meine Traurigkeit!
Abend ward es: vergebt mir, daß es Abend ward!«

 

 

 

 

Picture, Drawing & Photo, Text ; Image Credit With Copyright.

 

 

 

 

・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・・ /GK.

 

 

 

 

■ Official Website : OFFICE KANKE
LINK → http://www.office-kanke.com/ < TOP >
LINK → http://office-kanke.com/office/index.html < HISTORY >
LINK → http://www.office-kanke.com/contents/ < WORK >
LINK → http://www.office-kanke.com/profile/ < RESULTS >

■ Weblog : Pen of the Falcon ( OFFICE KANKE / GK. )
LINK → http://www.office-kanke.com/blog < ARTWORK >

■ Weblog : Pen of the Hawk OFFICE KANKE / GK.
LINK → http://www.office-kanke.com/workblog
 < ESQUISSE >

 

CONTACT → E-mail : OFFICE KANKE

 

 

■ Official Website Mezzo Soprano / NATSUKO KANKE
LINK → http://www.natsuko-kanke.com/
 < TOP >

■ Weblog : Pen of the Spotted Eagle Owl Mezzo Soprano / NATSUKO KANKE
LINK → http://www.natsuko-kanke.com/blog
 < DIARY >

 

CONTACT → E-mail : NATSUKO KANKE